In vier Schritten zur Kooperation

1. Rahmenvereinbarung +

Die KreativKooperation schließt eine Rahmenvereinbarung mit der Verbundgruppen- oder Franchisezentrale ab. Darin wird vereinbart, dass die KreativKooperation zentraler Ansprechpartner für gemeinsame Aktionen und Sonderangebote ist. Die Agenturen der KreativKooperation binden sich an zentrale Vorgaben und alle Mitglieder der Verbundgruppe erhalten Sonderkonditionen bei ihrem Agenturpartner vor Ort. 

2. Lieferantenlistung +

Die Agenturen der KreativKooperation werden als Lieferanten der Verbundgruppe oder des Franchisesystems gelistet. In der Regel reicht die ganz normale Lieferantenvereinbarung mit kleineren Anpassungen hierfür aus. 

3. Akquisition +

Mit Abschluss der Rahmenvereinbarung sollte eine Information der Mitglieder einher gehen, um sie auf die neue Leistung aufmerksam zu machen. Die Agenturen werden im vereinbarten Rahmen ihrerseits auf die Mitgliedsunternehmen zu gehen und sich aktiv als Werbeagentur vor Ort vorstellen. 

4. Abrechnung +

Die Mitgliedsunternehmen können die Agentur in ihrer Nähe mit Marketingleistungen beauftragen und erhalten alle Leistungen zu Sonderkonditionen. Die Abrechnung erfolgt über die Zentralregulierung der Verbundgruppe oder direkt zwischen Agentur und Unternehmen.